Das Leben ist ein Irrenhaus und hier ist die Zentrale!Fotograf Frankfurt






  Startseite
  Über...
  Archiv
  Tierheim HN
  Paps
  ichbinsdochnur
  Meine Lebensweisheiten
  Mein Spaßmobil
  Haustiere
  I´m walking
  Kontakt

   Autofahne
   babbelschnute
   Das Leben vom Keks und Prinzkeks
   Der schönste Ort der Welt
   Die Blog-Oma
   Dies und Das vom Neckarstrand
   follygirl
   Fred aus HH
   gidf
   Grubenpony
   helago - Helmut aus dem Großherzogtum Baden ;-)
   Katinka
   Loup zum See
   Maccabros
   Mainzauber
   Mausi
   Niesi, Andi & der kleine Alex
   Ocean
   Tierheim Heilbronn
   Unsere Erde
   was braucht die karre?

Webnews



http://myblog.de/ichbinsdochnur

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Wochenende

Montag, 01.03.2010

Am Freitag war das Wetter bei uns einfach nur unter aller ...! Als ich mittags Feierabend hatte und die große Gassirunde anstand, waren wir alle nicht grad begeistert. Und unser Espanol, der sonst so begeistert durch die Gegend hopst, hat seine Notdurft schnell erledigt, uns mit einem leidigen Gesichtsausdruck angeschaut und selbst die Runde abgekürzt.

Am Samstag habe ich zuhause erst einmal alle aufgescheucht und zum putzen animiert. Regale auswischen und dann die Böden fegen und wischen. Mein Schatz hat sich nach draussen verkrümelt und den Hof begradigt. Das war auch mal nötig. So waren wir vormittags gut beschäftigt. Am nachmittag stand die Abschiedsfeier vom Sport- und Ernährungskurs der Kleenen an. Das ging zum Glück nicht sehr lange (sie wollte selber nach Hause, endlich mal wieder Freizeit Samstags). Schön zu sehen, dass sie ihn so erfolgreich abgeschlossen hat!!! Mit einer Urkunde als Spitzenreiterin.

Am Sonntag hat uns dann das Sturmtief Xynthia gestreift. Jeder, der mich näher kennt, weiß: das ist genau mein Wetter! Viel Wind ohne Regen. Ich bin so gegen 11.00 Uhr mit Snif zur großen Runde rausgegangen. Es war herrlich. Angenehm warm und sooooo windig! Auf dem Rückweg hatte ich wirklich meine Probleme vorwärts zu kommen *g*. Nachmittags sind wir nach Heilbronn zur  Experimenta gefahren. Das kann ich nur jedem empfehlen, der aus dem Heilbronner Raum kommt. Wir haben uns dort fast vier Stunden aufgehalten. Am besten haben mir die Bereiche Netzwerk und Spielwerk gefallen. Aber das muss jeder für sich herausfinden.

1.3.10 00:00


Auf dem richtigen Weg?

Dienstag, 02.03.2010

Seit dem Wochenende sind wir dazu übergegangen, Snif nicht mehr im Technikraum zu füttern. Er bekommt sein Fressnapf jetzt in den Küchenbereich gestellt. Bei uns ist der Wohn- und Küchenbereich ja total offen gebaut. Also muss er somit akzeptieren, das wir in seiner Nähe sind, wenn er frisst. Das klappt auch sehr gut. Ohne knurren und sonstige Allüren. Die einzige Sicherheitsmaßnahme, die ich bisher noch treffe: ich sperre unser Purzelchen weg. Da bin ich mir nämlich nicht so sicher, was pässieren würde...wenn sie plötzlich reinspaziert. Einem Menschen kann ich sagen, "bleib einfach stehen". Die Katze versteht mich aber nicht.

Ansonsten werden die beiden immer goldiger miteinander. Purzel legt sich vor Snif hin und schnurrt und gurrt ihn an. Worauf er sie von oben bis unten abschnuppert. Dann streift uns schmust sie um seine Beine, wie sie es auch bei uns macht. Läuft mit hocherhobenem Schwanz unter seinem Bauch durch. Er möchte sie oft zu einem wilden Spiel auffordern. Dann bekommt er natürlich sofort eine gewischt. Mal sitzen sie zusammen in der offenen Terrassentür und knurren gemeinsam, wenn jemand fremdes vorbeigeht. Es ist zum brüllen!

2.3.10 00:00


Trojaner

Mittwoch, 03.03.2010

Den hatten wir auf unserem heimischen Rechner. Da alle Versuche das Ding loszuwerden, fehlschlugen, habe ich den PC plattgemacht. Dann das ganze Gedöns wieder raufgespielt. Nur mag der Gute nicht mehr ins Internet. Ich werde wahnsinnig! Heute nachmittag findet der Irrsinn seine Fortsetzung...

Purzel ist seit gestern scheckheftgepflegt *g*. Sprich: sie hat alle Impfungen, ist entwurmt etc. Auf deutsch gesagt...unsere teuerste. Sie soll sich unterstehen, jetzt das Weite zu suchen. Aber was uns dann fehlen würde, könnte man mit Geld gar nicht aufwiegen! Ich hätte nie gedacht, dass ich eine Katze so gern haben könnte!

Und Snif ist ein oller Angsthase. Wir machen grad unseren Hausflur fertig und haben den Torbogen mit einer Folie zugemacht, damit es nicht so reinstaubt. Er hat solche Angst vor dieser Folie, dass er heute nacht nicht alleine im Wohnbereich schlafen wollte. Taps, taps, taps...so gings es eine Weile hin und her. Dann haben wir es zugelassen, dass er sich ins Schlafzimmer legt. Dort hat er dann in Ruhe geschlummert (und wir endlich auch).

3.3.10 00:00


Mein Frühlings-Lieblingslied

Donnerstag, 04.03.2010

So, zuerst einmal, der PC läuft wieder. Gott sei Dank!!!

 

Zur Zeit habe ich ein totales Frühlings-Lieblingslied.

Owl City - Fireflies

 



Ich mag diesen Song so sehr...
4.3.10 00:00


Ausgetauscht...

Freitag, 05.03.2010

So, nachdem mich meine Große darauf hingewiesen hat, dass ich das falsche Video erwischt habe (danke mein Schneggle) ist nun der Austausch erfolgt. Diese Lied zaubert mir wirklich "goosebumps"...auf deutsch gesagt Gänshaut. Hört sich komisch an...ist aber so.

Herr Snif und Frau Purzel werden immer goldiger miteinander. Kürzlich stand Purzel laut miauend vor der Haustür und Snif spitzte die Ohren...er hatte ihr Flehen als erster vernommen und war sehr aufgeregt. Flitzte die Treppe runter, zur Haustür. War das eine Riesenfreude als sie reinspazierte. Er hat sie von oben bis unten abgeschlabbert (was sie mit einer Ohrfeige honorierte). Ich muss dringend mal wieder ein paar Fotos machen!

Ich wünsche euch ein wundertolles Wochenende!!!

5.3.10 00:00


Wehe, wehe...Schneewehe *g*

Montag, 08.03.2010

Und die auch noch direkt vor unserer Haustür. Nun, es war nicht ganz einfach, am Samstagmorgen aus dem Haus zu kommen. Zum einem wegen eben der weißen vorher benannten Masse. Und zum anderen weil sich ein gewisser grauer fellbewachsener Herr Snif mit Vorder- und Hinterpfoten wehrte. Es war nämlich sehr ungemütlich draussen. Seeeehr windig mit viel grieseligem Schnee in der Luft. Und das, nachdem man grad erst aus dem kuschelig warmen Nest gekrochen ist...

Nützte aber nichts, die Pieselrunde musste gedreht werden. Als er aber dann die "jungfräuliche" Schneewiese entdeckte, erwachten seine Lebensgeister. Ich leinte ihn ab und er düste los. Die schwarze Rosine in den Schnee und den Hintern schwanzwedelnd hoch...in einem Tempo, jenseits von Gut und Böse. Da hatte selbst ich dann wieder Spaß am Schnee.

Nach dem Frühstück (das lässt sie sich niemals entgehen, es gibt schließlich ein Stückchen Wurst!) entdeckte auch Frau Purzel ihre Liebe zum strahlenden Weiß. Sie hopste durch den Schnee und fing die Riesenflocken, bis sie plötzlich entsetzt feststellte, das ihre zarten Pfötchen nass sind und bat energisch an der Terassentür um Einlass.

Mittags ist Herr Snif seiner großen Leidenschaft nachgegangen:: Schneewehen-Hopping...mitten rein, statt nur daneben! Bis zur gepflegten Wuschelhalskrause steckt er drin. Auf dem Rückweg haben wir es ihm gleich getan und sind auch reingehopst. Da hat er aber dumm geschaut! 

8.3.10 00:00


Haustiere...

Dienstag, 09.03.2010

...machen das Leben erst vollkommen.

Vollkommen chaotisch nämlich *g*.

Frau Purzel und Herr Snif stehen auf Kommando hinter einem sobald man den Kühlschrank öffnet.

Oder ich habe soeben meine Fußboden-Wischarbeit beendet, da stolziert Frau Purzel mit ihren Dreckpfötchen von draussen quer durch die Bude *grummel*. Sie hat sowieso immer solche "Quitsch-Gurr-Jammer-Töne" an sich, sobald sie einem von uns begegnet. Man könnte meinen, sie stünde kurz vorm Hungertod.

Meinem Schatz ist es gelungen, die beiden zum teilen zu bewegen. Eine Scheibe Wurst für zwei. Und Herr Snif ist ganz brav, futtert seine Portion ohne Frau Purzel mitzufressen.

Heute morgen habe ich ihm seinen Napf hingestellt und mich auf die kleine Treppe gesetzt, nur 1,5 m von ihm entfernt. *mutig gell?* Und ich lebe noch!!! Uns ist ein Schnappschuss von Herrn Snif gelungen, nachdem Frau Purzel ihn mal wieder hinterrücks angegriffen hat: *Achtung Scherz*


9.3.10 00:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung